News
Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 17:17 Uhr

Nürnberg taumelt Abstieg entgegen

Der 1. FC Nürnberg taumelt weiter seinem achten Abstieg aus der Bundesliga entgegen. Im vorletzten Heimspiel der Saison unterlag der Club Bayer Leverkusen mit 1:4 (1:1) und bleibt nach seiner vierten Niederlage nacheinander Tabellenvorletzter mit einem Punkt Rückstand auf den Hamburger SV, der den Relegationsplatz belegt. Die Gäste aus dem Rheinland liegen nach ihrem zweiten Sieg im zweiten Spiel unter Trainer Sascha Lewandowksi im Saisonendspurt weiter mit einem Zähler Vorsprung vor dem ...

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 16:06 Uhr

Europa League für Kuranyi in Gefahr

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Kevin Kuranyi hat mit Dynamo Moskau in der russischen Premier Liga im Kampf um einen Platz in der Europa League einen Rückschlag erlitten.Beim Heimspiel-Debüt des früheren Bundesliga-Torwarts Stanislaw Tschertschessow auf der Trainerbank unterlag Dynamo gegen FK Krasnodar 1:2 (1:0), bleibt aber mit 46 Punkten auf dem vierten Platz vor Spartak Moskau.Der Lokalrivale unterlag am 26.

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 15:22 Uhr

Fürth schockt Paderborn spät

Der SC Paderborn hat einen großen Schritt Richtung Bundesliga-Aufstieg verpasst.Die Ostwestfalen verspielten am 31. Spieltag im Spitzenspiel gegen Greuther Fürth nach einem späten Gegentor noch eine 2:1-Führung und liegen weiter einen Punkt hinter den Franken. (Zweite Liga: Ergebnisse und Tabelle)Süleyman Koc (36.) und Marc Vucinovic (75.) trafen für Paderborn, Ilir Azemi (59. und 90. +2) sorgte für Fürths Treffer.Der 1.

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 12:55 Uhr

Atletico mit Turan gegen Chelsea

Atletico Madrid kann im Halbfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) gegen den FC Chelsea auf den türkischen Nationalspieler Arda Turan zurückgreifen. Der 27-Jährige hat seine Leistenverletzung auskuriert. Am Sonntag war der Mittelfeldspieler im Mannschaftstraining des Tabellenführers der spanischen Primera Division dabei. Turan hatte zuletzt Anfang des Monats für Atletico gespielt.

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 12:29 Uhr

Neuer und Alaba wieder im Training

Bayern München -Torhüter Manuel Neuer ist drei Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League bei Real Madrid am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) ins Training zurückgekehrt.Der Nationaltorwart, der sich wegen Wadenproblemen in der Liga und im DFB-Pokal zuletzt von Lukas Raeder hatte vertreten lassen, absolvierte am Sonntag individuell ein 45-minütiges Programm.David Alaba (Erkältung), der im Ligaspiel bei Eintracht Braunschweig (2:0) am Samstag nicht im ...

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 12:26 Uhr

FCA: Reuter hakt Europapokal ab

Stefan Reuter hat das Thema Europapokal für den FC Augsburg drei Spieltage vor Saisonende abgehakt:"Es macht keinen Sinn, von Europa zu sprechen. Das ist bei uns in der Kabine überhaupt kein Thema. Nächste Saison wird unser Ziel wieder sein, drei Vereine zu finden, die hinter und sind. Wir wollen weiter für Furore sorgen", erklärte der FCA-Manager im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.Augsburg liegt als Achter vier Punkte hinter Platz sieben, der die Teilnahme an der Europa League ...

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 11:25 Uhr

Reuter: Keine Geschenke für HSV

Stefan Reuter will dem Hamburger SV beim Aufeinandertreffen am nächsten Spieltag keine Geschenke verteilen:"Unser Ziel ist es, am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz zu stehen. Dafür brauchen wir noch Punkte. Wir müssen gewinnen", sagte der Manager des FC Augsburg im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.Außerdem kritisierte Reuter die Transferpolitik des Hamburger SV indirekt:"Es macht keinen Sinn, wenn ein Verein Spieler gegen den Willen des Trainers verpflichtet", sagte der ...

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 10:58 Uhr

Verbeek fühlt sich nicht zu groß

Trainer Gertjan Verbeek kann sich einen Verbleib beim 1. FC Nürnberg auch im Abstiegsfall vorstellen."Journalisten haben mich gefragt, ob ich in der 2. Bundesliga Trainer sein könnte, und da habe ich geantwortet, dass ich mich nicht zu groß fühle für die 2. Liga", sagte der Niederländer der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung":"Aber wir gehen davon aus, dass wir in der Liga bleiben, dann läuft mein Vertrag automatisch ein Jahr weiter.

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 10:53 Uhr

Lewandowski: Einiges liegt im Argen

Sascha Lewandowski hatte nach dem Rauswurf von Sami Hyypiä keine Wahl, das Traineramt bei Bayer 04 Leverkusen zu übernehmen."Im Prinzip hat Rudi (Sportdirektor Rudi Völler, Anm. d. Red.) mich nicht danach gefragt, sondern gesagt: "Du machst das jetzt", sagte Bayers Interimstrainer im SPORT1-Interview.Dennoch sei dies kein Problem für ihn: "Immerhin steht der Verein in diesem Moment unter Zeitdruck und ich, der ich schon lange hier arbeite, muss mich dann eben der Verantwortung stellen.

Fußball
Sonntag, 20. April 2014 - 10:25 Uhr

HSV-Anhänger randalieren

Rund 120 Anhänger des Bundesligisten Hamburger SV haben nach dem 1:3 ihrer Mannschaft gegen den VfL Wolfsburg vor dem Stadion randaliert. Dies bestätigte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Vermummte Chaoten attackierten die Sicherheitskräfte vor dem Spielereingang, warfen mit Absperrgittern und zündeten Leuchtraketen. Nur massive Polizeipräsenz verhinderte eine weitere Eskalation und entschärfte die Situation. Hier gibt es alles zur Bundesliga

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 22:55 Uhr

Paris triumphiert im Pokalfinale

Das Starensemble von Paris St. Germain hat den französischen Ligapokal gewonnen. Im Finale im Stade de France setzte sich der Tabellenführer der Ligue 1 gegen Olympique Lyon 2:1 (2:0) durch und holte die erste Trophäe der Saison. In der Meisterschaft ist Paris auf dem besten Weg, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Fünf Spieltage vor Saisonende führt das Team von Trainer Laurent Blanc mit zehn Punkten Vorsprung auf den AS Monaco. Stürmerstar Edinson Cavani (4. und 32.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 21:30 Uhr

Randale nach HSV-Niederlage

Eine kleine Fangruppe des Hamburger SV hat mit Handgreiflichkeiten auf die achte Heimpleite der Saison reagiert. Einige vermummte Anhänger des abstiegsbedrohten Bundesligisten versuchten sich nach dem 1:3 gegen den VfL Wolfsburg den Weg zum Spielereingang zu bahnen. Dort lieferten sie sich eine Auseinandersetzung mit Polizisten und Ordnern, die den Eingang mit Gittern versperrt hatten.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 20:19 Uhr

HSV geht gegen Wolfsburg unter

Das Horrorszenario des Hamburger SV nimmt immer stärkere Konturen an. Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka unterlag Champions-League-Aspirant VfL Wolfsburg im Nordduell zu Hause vollkommen verdient mit 1:3 (0:2) und taumelt mehr denn je ihrem ersten Bundesligaabstieg entgegen. Nach der ersten Heimniederlage unter Slomka droht am Sonntag sogar der Sturz auf einen direkten Abstiegsplatz. Die Wölfe träumen nach den Toren von Ivan Perisic (2.), Kevin de Bruyne (42.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 19:46 Uhr

Lieberknecht überrascht Guardiola

Torsten Lieberknecht hat seinen Trainer-Kollegen Pep Guardiola vom FC Bayern auf der Pressekonferenz mit einer netten Geste überrascht.Der Trainer von Eintracht Braunschweig wünschte dem Spanier nach der 0:2-Niederlage gegen den Deutschen Meister viel Glück für das anstehende Champions-League-Spiel gegen Real Madrid viel Glück. Das Überraschende: Lieberknecht wandte sich in Spanisch an den Bayern-Coach.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 19:21 Uhr

Rummenigge: Ronaldo soll spielen

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hofft im Champions-League-Halbfinale auf einen Einsatz von Real Madrids angeschlagenem Weltfußballer Cristiano Ronaldo. "Ich bin immer dafür, dass die besten Spieler auf dem Platz stehen, weil das Halbfinale ein großes Spektakel ist, dass in die ganze Welt übertragen wird", sagte Rummenigge nach dem glanzlosen 2:0 (0:0) der Bayern am Samstag bei Eintracht Braunschweig.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 18:45 Uhr

Olic kurz vor Vertragsverlängerung

Klaus Allofs und der VfL Wolfsburg stehen unmittelbar vor der Vertragsverlängerung mit Stürmer Ivica Olic.Der Geschäftsführer Sport der Wolfsburger erklärte, es seien lediglich noch Kleinigkeiten zu klären. "Ich habe eben die guten Ratschläge gehört, mit Ivica Olic zu verlängern. Das werden wir auch tun. Die Einigkeit ist da", sagte Allofs im Gespräch mit "Sky".Gleichzeitig soll Olic in der kommenden Saison zusätzliche Konkurrenz im Sturm der "Wölfe" kriegen.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 18:14 Uhr

Lustenbergers WM-Traum wohl vorbei

Kapitän Fabian Lustenberger von Bundesligist Hertha BSC muss seinen WM-Traum wohl begraben. Der Schweizer zog sich beim Aufwärmen vor dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg (0:0) einer ersten Diagnose zufolge erneut einen Muskelfaserriss zu und kann im Saisonendspurt wohl nicht mehr eingesetzt werden. Lustenberger (25) hätte in Augsburg nach über zweieinhalbmonatiger Verletzungspause sein Comeback geben sollen.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 17:23 Uhr

Dortmund hat Platz drei sicher

Borussia Dortmund hat vorzeitig den erneuten Einzug in die Champions League perfekt gemacht. Der Pokalfinalist setzte sich am 31. Spieltag 4:2 (2:1) gegen den FSV Mainz 05 durch und ist drei Runden vor Schluss nicht mehr von der Konkurrenz einzuholen. Der Vizemeister belegt mit 64 Punkten Rang zwei vor Erzrivale Schalke 04 (58 Zähler), der erst am Sonntagabend (17.30 Uhr) zum Abschluss des Spieltages beim VfB Stuttgart mit Ex-Trainer Huub Stevens ins Geschehen eingreift.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 16:07 Uhr

MSV verpasst Sieg gegen Freiburg

Der MSV Duisburg und der SC Freiburg bleiben auch nach dem direkten Duell am 16. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga im Tabellenmittelfeld auf Augenhöhe. In Duisburg trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 (1:0). Sofia Nati (18.) hatte die Gastgeberinnen in Führung geschossen, Myriam Krüger (55.) glich für die Breisgauerinnen aus. Beide Teams haben nun 18 Punkte auf dem Konto, der SCF ist dank des besseren Torverhältnisses einen Platz vor dem MSV Siebter.

Fußball
Samstag, 19. April 2014 - 16:07 Uhr

Wolfsburg gegen Potsdam torlos

Die Fußballerinnen von Triple-Gewinner VfL Wolfsburg dürfen weiter von der erfolgreichen Titelverteidigung in der Champions League träumen. Die Niedersachsen kamen im Halbfinal-Hinspiel bei Vizemeister Turbine Potsdam zu einem 0:0 und haben damit eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel am 27. April (17.15 Uhr) in der heimischen Wolfsburger Arena. Das Endspiel, das zum siebten Mal in Serie mit deutscher Beteiligung ausgetragen wird, findet zwei Tage vor dem Männer-Finale am ...